Antifa befiehlt Polizei: „Geht nach Hause Bratwurst fressen!“

Der Antifa scheint nicht mehr viel einzufallen: Da demonstriert sie mal wieder gegen „soziale Ausgrenzung“ – mit Rezepten wie „Nie wieder Miete – Kommunismus statt Eigentum“, wie ein Spruch auf einem Plakat lautete. Beleidigungen für die Polizei gab’s gratis, auch „Platzverweise“ an die Adresse der Uniformierten erteilten die Redner…

Ansonsten war es bei der eigentlichen Demo im Berliner Wedding mehr oder weniger friedlich. Wenn es immer so wäre, wäre das ein Schritt in die richtige Richtung.

Zu beobachten waren jedoch hier und da kleinere Rangeleien und Diskussionen mit der Polizei auf der Demo-Route.

Viele von denken wohl, dass der Kiez ihnen gehört und die Staatsmacht hier nichts mehr zu sagen hat. Wann gibt’s die nächste Demo gegen sich verfestigende Parallelgesellschaften? Auch das ist nämlich Ausgrenzung!

* * *

Kennen Sie schon unseren Newsletter? Gleich abonnieren!

* * *

Hier können Sie Nobel&Frei unterstützen:

Vorherigen Beitrag: „Volksverdummung GEZ“ – Demo gegen Rundfunkbeitrag vor ARD-HauptstadtstudioNächster Beitrag: Teilweise wie im Zombie-Film: „Antifaschisten“ rasen und toben bei 1. Mai-Fest der AfD Berlin

Ähnliche Beiträge

Unterstützen Sie N&F:
Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit:
Neueste Beiträge
Kategorien
Archiv
Kalender
April 2017
M D M D F S S
« Mrz   Mai »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930