Beatrix von Storch: „Der Islam ist eine starke, expansive Kultur. Frage ist, wie wir uns dazu verhalten.“

Die stellvertretende AfD-Bundesvorsitzende und Europaparlaments-Abgeordnete Beatrix von Storch hat in einer starken Rede im Rathaus Berlin-Charlottenburg zum Wahlkampfauftakt der AfD Berlin die größten Problemfelder in diesem Land angesprochen.

Innere Sicherheit, Islam und deutsche Leitkultur – oder was davon übrig ist.

Beatrix von Storch gab groteske Beispiele aus dem politischen Alltag zum Besten – etwa Beschwerden einer Veganerin in Limburg bezüglich des alten Volkslied „Fuchs du hast die Gans gestohlen“, welches daraufhin kurzzeitig nicht mehr vom lokalen Glockenspiel gespielt wurde, oder das Verbot in manchen europäischen Staaten, breitbeinig im Bus zu sitzen.

* * *

Kennen Sie schon unseren Newsletter? Gleich abonnieren!

* * *

Hier können Sie Nobel&Frei unterstützen:

Vorherigen Beitrag: Linke „Volkspolizei“ säubert Land von missliebigen PlakatenNächster Beitrag: Alexander Gauland: „Der Feind dieses demokratischen Rechtsstaats steht links“

Ähnliche Beiträge

Unterstützen Sie N&F:
Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit:
Neueste Beiträge
Kategorien
Archiv
Kalender
Juli 2017
M D M D F S S
« Jun   Aug »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31