Hanno Bachmann (AfD Berlin): „Zehntausende Asylbewerber drängen auf den Wohnungsmarkt“

Hanno Bachmann, Mitglied der AfD-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus, nimmt im Interview mit N&F u.a. Stellung zur nach wie vor virulenten Flüchtlingskrise. Zwar kommen nicht mehr Zehntausende Flüchtlinge jeden Tag nach Deutschland wie 2015, dafür aber ein konstanter Strom.

Wer genau reinkommt, ist dank der offenen Grenzen nach wie vor unklar. Unklar ist auch, wie sich die angespannte Lage auf dem Wohnungsmarkt, dem Arbeitsmarkt und in den überforderten Schulen verbessern soll, wenn Hunderttausende meist unqualifizierter Migranten und deren Kinder meist auch noch aus dem islamischen Kulturkreis dauerhaft in Deutschland bleiben wollen – und dank Merkel wohl auch dürfen.

Vorherigen Beitrag: Nicolaus Fest (AfD Berlin): „Kabinett besteht aus schwarz-roten Staatsversagern“Nächster Beitrag: Ronald Gläser (AfD Berlin): „40 linke Vereine kriegen vom Senat jährlich 3 Mio Euro“

Ähnliche Beiträge

Unterstützen Sie N&F:
Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit:
Neueste Beiträge
Kategorien
Archiv
Kalender
August 2017
M D M D F S S
« Jul   Sep »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031