„Al Quds“-Demo fordert Jerusalem als palästinensische Hauptstadt ein

Auf deutschem Boden zeichnet sich mal wieder ein importierter Konflikt aus dem Nahen Osten ab – nach dem massiven Streit zwischen Kurden und Türken ist die alte Feindschaft Israel versus Palästina plötzlich wieder ein großes Thema.

Auf einer Demo in München mit mehreren hundert Teilnehmern wurden Sprüche wie „Frieden für alle!“ aber auch „Israel hat unser Land nur geklaut“ skandiert. Die pro-palästinensische Demo spricht Israel das Recht ab, dass Jerusalem unteilbare israelische Hauptstadt ist.

Die Palästinenser sehen stattdessen Al Quds, so das arabische Wort für Jerusalem, als ihre Hauptstadt an – v.a. nach der Verkündung von US-Präsident Donald Trump, die US-Botschaft nach Jerusalem verlegen zu wollen.

Die Region befindet sich seit der Gründung des Staates Israel in Aufruhr, im Krisen- und Konfliktmodus.

Es kann nicht sein, dass die jüdische Hauptstadt Jerusalem geteilt wird, gleichzeitig kann es nicht sein, dass die Palästinenser immer noch keinen eigenen Staat haben. Niemals wird Israel jedoch ein Palästina erlauben, dass islamistisch ist und das Ende Israels herbeiführen will. Und darauf arbeiten Hamas und Fatah, die größten politischen Bewegungen in den palästinensischen Autonomiegebieten, fleißig hin. Große Friedens- und Demokratiebewegungen findet man in Palästina praktisch nicht.

Wie dem auch sei – was diese Konflikte in Deutschland sollen, bleibt völlig unerklärlich und ist auch völlig inakzeptabel. Dabei brannten bereits israelische Fahnen bei der Palästinener-Demo in Berlin am vergangenen Wochenende und Juden wurden aufs Übelste beleidigt. Sowas darf nicht sein – doch die Altparteien schauen einfach weg. Von der Bundesregierung hört man nur Lippenbekenntnisse, etwa wenn Angela Merkel anmahnt, dass in Deutschland Antisemitismus keinen Platz habe oder Innenminister Thomas de Maizière sagt „wir akzeptieren nicht, wenn Juden oder der Staat Israel auf diese beschämende Weise beleidigt werden.“ Man hat Hunderttausende Migranten ins Land gelassen, die Israel hassen und die daraus keinen Hehl machen. Eine schwere Hypothek für unsere Gesellschaft.

Vorherigen Beitrag: Wie raus aus der Merkel-Falle? Markus Söder will von Horst Seehofer endlich die „Kini“-KroneNächster Beitrag: Albrecht Glaser: „Begriff des Populismus wurde erfunden, um aufbegehrende Bürger zu stigmatisieren!“

Ähnliche Beiträge

Unterstützen Sie N&F:
Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit:
Neueste Beiträge
Kategorien
Archiv
Kalender
Dezember 2017
M D M D F S S
« Nov   Jan »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031