Wilfried Biedermann (AfD München): „Mit Markus Söder wird Kälte in die bayerische Politik einziehen“

Wilfried Biedermann, Sprecher des AfD-Kreisverbands München-Ost, mit einer launigen Rede in München-Trudering über die zahllosen Versprechen von CDU/CSU, die nicht gehalten wurden.

Auch die neue „Kälte in der bayerischen Politik“ durch den CSU-Ministerpräsidenten in spe, Markus Söder, wurde thematisiert.

Biedermann versuchte deutlich zu machen, dass christsoziale Politik am Ende wenig sozial sei und untermauerte dies mit Beispielen der Schicksale vieler „kleinen Leute“, die z.B. auf dem überhitzten Wohnungsmarkt immer schwieriger ein bezahlbares Dach über dem Kopf finden könnten.

* * *

Kennen Sie schon unseren Newsletter? Gleich abonnieren!

* * *

Hier können Sie Nobel&Frei unterstützen:

Vorherigen Beitrag: Bayerischer Flüchtlingsrat mit irrer Forderung: „Keine Abschiebungen nach Afghanistan!“Nächster Beitrag: Wilde Schrei-Orgien: Linke Kurden und Antifa stehen Erdogan-Fans gegenüber

Ähnliche Beiträge

Unterstützen Sie N&F:
Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit:
Neueste Beiträge
Kategorien
Archiv
Kalender
Januar 2018
M D M D F S S
« Dez   Feb »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031