Antifa will „Merkel muss weg“-Demo in Hamburg blockieren

Der „Merkel muss weg“-Schweigemarsch wurde am Montagabend in Hamburg von großen Antifa-Aufmärschen und teils krawallartigen Szenen begleitet.

Jedenfalls konnte nur ein großes Polizeiaufgebot für einigermaßen Ordnung in der Hansestadt sorgen.

Ziel der Demo: Es ging gegen die Kanzlerin und ihre desolate Politik.

Warum ist der sonst wenig CDU-affinen Antifa eine friedliche Anti-Merkel-Demonstration ein Dorn im Auge? Scheinbar sehen sie in jedem politischen Gegner einen potenziellen Nazi. Andere Argumente waren von ihnen jedenfalls nicht zu hören. An sachlichen Diskussionen schienen die Gegendemonstranten auch überwiegend nicht interessiert zu sein.

* * *

Kennen Sie schon unseren Newsletter? Gleich abonnieren!

* * *

Hier können Sie Nobel&Frei unterstützen:

Vorherigen Beitrag: Wildes Handgemenge bei Demo – Kurden und syrische Nationalisten prallen in Hamburg aufeinanderNächster Beitrag: Jörg Meuthen auf Aschermittwoch der AfD Bayern: „Für mich hat Merkel etwas von einer Domina“

Ähnliche Beiträge

Unterstützen Sie N&F:
Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit:
Neueste Beiträge
Kategorien
Archiv
Kalender
Februar 2018
M D M D F S S
« Jan   Mrz »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728