Johannes Huber zur CSU: „Am 14.10. ist der Tag der Abrechnung“

Der AfD-Bundestagsabgeordnete Johannes Huber im Kurz-Interview mit N&F über die CSU, Horst Seehofer, Markus Söder und Kanzlerin Merkel.

Huber sieht die CSU in einer Zwickmühle.

Einerseits hält sie Merkel trotz des Asylstreits die Stange, andererseits will die CSU in Bayern politisch den starken Mann markieren. Die Christsozialen hätten dadurch „an Glaubwürdigkeit verloren“, so Huber.

Bei der Landtagswahl am 14. Oktober sei der Tag der Abrechnung gekommen, glaubt Huber.

* * *

Bleiben Sie mit weiteren Nobel&Frei-Kanälen auf dem Laufenden:

Newsletter: Jetzt abonnieren!

Telegram: Gleich uns folgen!

* * *

Fördern Sie uns mit einer Spende zur Stärkung von Meinungs- und Pressefreiheit - im Rahmen des publizistischen Projekts von Nobel und Frei!

0 Kommentare
Vorheriger Beitrag: Nicole Höchst: „Frau Merkel Sie sind doch das Problem, nicht die Lösung!“Nächster Beitrag: Hugh Bronson: „Sofort Mehrwertsteuer senken und Besteuerung der Renten beenden!“

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fördern Sie uns!

Fördern Sie uns mit einer Spende zur Stärkung von Meinungs- und Pressefreiheit im Rahmen des publizistischen Projekts von Nobel und Frei!

Telegram
Abonnieren Sie hier unseren Telegram-Kanal!

Telegram-Kanal abonnieren
Neueste Beiträge
Kategorien
Archiv
Kalender
Juli 2018
M D M D F S S
« Jun   Aug »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031