„AfD-Arzt“ Prof. Axel Gehrke „seziert“ Regierungspolitik in Sachen Organspende

Prof. Dr. med. Axel Gehrke, Bundestagsabgeordneter (AfD) und Facharzt für Innere Medizin, weiß wovon er spricht: viele Jahre lang war in leitender Funktion in diversen Kliniken tätig.

Er sorgte mit einem spannenden Vortrag zum Thema Organspende im Hamburger Rathaus für Herzklopfen.

Gehrke attackierte die krankhafte Gesundheitspolitik hierzulande und insbesondere die neue Reform der Bundesregierung bzgl. des Organspendegesetzes. Gleichzeitig wies er auf das Konzept der „Vertrauenslösung“ hin.

„Wir in der AfD-Fraktion sind der Meinung, dass endlich die Sorgen, Ängste und Zweifel der Bevölkerung um das ganze Prozedere bei der Organentnahme ernstgenommen werden müssen.“ Und dass das durch Skandale, Korruption und Missmanagement verloren gegangene Vertrauen durch klare Worte der Verantwortlichen, gesetzliche Regelungen und Transparenz nicht nur wieder zurückgewonnen, sondern verstärkt werden müsse.

Zahlreiche Bürger stellten anschließend kritische Fragen.

Die AfD-Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft hatte die Veranstaltung im Rahmen ihrer „Fraktion im Dialog“-Reihe organisiert.

* * *

Hier können Sie Nobel&Frei unterstützen:

0 Kommentare
Vorherigen Beitrag: MdB Gerold Otten (AfD): „Soldaten der Bundeswehr werden ständig negativ in den Medien dargestellt.“Nächster Beitrag: Prof. Gunnar Beck (AfD): „Merkel teuerste Frau an der Spitze eines europäischen Staates seit Madame de Pompadour“

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unterstützen Sie N&F:
Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit:
Neueste Beiträge
Kategorien
Archiv
Kalender
Februar 2019
M D M D F S S
« Jan   Mrz »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728