Chemnitz ist überall: Besuch der Blumen-„Gedenkstätte“ in München

„Chemnitz in München“: Nobel & Frei hat sich ein Bild gemacht von der provisorischen Gedenkstätte am SATURN in der Münchner Altstadt für einen Schüler, der sich dort nach einer schlimmen Messerattacke in der Nähe hingeschleppt und zusammengebrochen war. Der 17-jährige war am Karfreitag niedergestochen worden und kurze Zeit später seinen Verletzungen erlegen. Der mutmaßliche Täter, ein 21-Jähriger Afghane, wurde zwischenzeitlich in Paris verhaftet. 

Im Gegensatz zu Chemnitz, wo die Bundesregierung 2018 bekanntlich von „Hetzjagden auf Menschen anderen Aussehens und anderer Herkunft“ gesprochen hatte, gab es bei dem o.g. verstörenden Vorfall in München, wie auch vielen anderen Orten mit Messerangriffen, keinen nennenswerten Aufschrei von Politik und Medien und auch keine Gratiskonzerte. Im Gegenteil: eher betretenes Schweigen!

* * *

Bleiben Sie mit weiteren Nobel&Frei-Kanälen auf dem Laufenden:

Newsletter: Jetzt abonnieren!

Telegram: Gleich uns folgen!

* * *

Fördern Sie uns mit einer Spende zur Stärkung von Meinungs- und Pressefreiheit - im Rahmen des publizistischen Projekts von Nobel und Frei!

0 Kommentare
Vorheriger Beitrag: „Gefährliches Experiment“ – Besorgte Bürger diskutieren mit Petr Bystron, Gerold Otten und Rainer RothfußNächster Beitrag: Linksextremisten versuchen „Fridays for Future“-Demo in München zu instrumentalisieren

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fördern Sie uns!

Fördern Sie uns mit einer Spende zur Stärkung von Meinungs- und Pressefreiheit im Rahmen des publizistischen Projekts von Nobel und Frei!

Neueste Beiträge
Kategorien
Archiv
Kalender
Juni 2019
M D M D F S S
« Mai    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930