Radikale Töne auch bei „Fridays For Future“-Demo in Hamburg

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Nachdem Nobel&Frei bereits bei einer Münchner Ausgabe der Klimaschutz-Demo-Serie Fridays for Future entdeckt hatte, dass dort neben kreativem Protest von meist Schülern auch offen linksextremistische Äußerungen von anderen Gruppierungen gemacht wurden, wurden wir auch in Hamburg Zeuge von ähnlich bedenklichen Darbietungen.

Im Rahmen des Massenprotest, bei dem Fridays for Future in mehr als 450 Orten demonstrierte, ertönten in der Hansestadt neben friedlichen Aussagen auch radikale Töne, u. a. von der Band Mal Élevé.

Verfassungsschutz warnt mittlerweile vor Linksextremisten auf der Klimaschutz-Demo

Dabei wurde auch die Antifa-Flagge auf der Tribüne gezeigt, was von vielen Schülern beklatscht wurde.

Im Vorfeld waren Blockaden rund um die Demo angekündigt worden.

Der Hamburger Verfassungsschutz hatte offiziell vor Linksextremisten bei der Klima-Demo gewarnt. Demnach „versuchen Linksextremisten weiterhin, das derzeit im Fokus des öffentlichen Diskurses stehende Thema Klimaschutz für sich zu instrumentalisieren. Es wird weiter versucht, über den persönlichen Kontakt sowie Unterstützungshandlungen Fridays for Future zu beeinflussen. Diese Bemühungen dienen u.a. dazu, für sich selbst und die eigenen Ziele – letztlich die ,Beseitigung des kapitalistischen Systems‘ – zu werben“, so die Hamburger Behörde für Inneres und Sport.

Gerade aktuell:
Demos, Krawall, Politik, Stil
N&F jetzt fördern!
Unterstützen Sie uns mit einer Spende zur Stärkung von Meinungs- und Pressefreiheit – im Rahmen des journalistischen Projekts von Nobel und Frei

Nichts mehr verpassen!

Jetzt unseren Newsletter abonnieren
Hier unseren Telegram-Kanal abonnieren

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü