Münzwurf-Entscheidung der Fraktionsführung sorgt auf Parteitag der AfD Hamburg für Zündstoff

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Auf dem Listenparteitag zur Bürgerschaftswahl der AfD Hamburg am 28.09.2019 ging es mitunter hoch her. Für Diskussionsstoff sorgte u.a. ein Antrag des Landesverbands-Vorstands, den Wahlkampf mit einer Doppelspitze zu führen. Vor dem Parteitag hatten die beiden Vorsitzenden der AfD-Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft, Dr. Alexander Wolf und Dirk Nockemann, per Münzwurf entschieden, auf Platz 1 zu kandidieren (Wolf) bzw. auf Platz 2 (Nockemann). Die Parteibasis kritisierte diese Entscheidung massiv und lehnte schließlich den Antrag auf Doppelspitze mit großer Mehrheit ab.

* * *

Bleiben Sie mit weiteren Nobel&Frei-Kanälen auf dem Laufenden!

Newsletter: Jetzt abonnieren.

Telegram: Gleich uns folgen.

Stärken Sie die Meinungs- und Pressefreiheit! Fördern Sie Nobel&Frei!

Die unabhängige journalistische Arbeit von nobelundfrei.de rund um kritische Themen aus Politik und Gesellschaft wird derzeit nur durch einige wenige Redakteure geleistet.

Mit Ihrer Unterstützung können wir noch besser aufklären, über mehr interessante Demos, Reden und Diskussionen berichten und weit öfter Interviews führen.

0 Kommentare
Vorheriger Beitrag: MdB Martin Sichert stolpert über Thema Ordnungsmaßnahmen auf AfD-ParteitagNächster Beitrag: Ex-Präsident Václav Klaus sieht 30 Jahre nach Fall des Eisernen Vorhangs neue Gefahren für Europa

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fördern Sie uns!

Fördern Sie uns mit einer Spende zur Stärkung von Meinungs- und Pressefreiheit im Rahmen des publizistischen Projekts von Nobel und Frei!

Telegram
Abonnieren Sie hier unseren Telegram-Kanal!
Neueste Beiträge
Kategorien
Archiv
Kalender
Oktober 2019
M D M D F S S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031